Altersvorsorge


Die gesetzliche Rente steht vor großen Problemen. Aufgrund der demografischen Entwicklung müssen immer weniger Beitragszahler für immer mehr Rentner aufkommen. Ab dem Kalenderjahr 2012 kommen bereits zwei Erwerbstätige für einen Rentner auf. In den kommenden Jahren wird sich dieses Verhältnis weiter verschlechtern. Deshalb ist Eigenverantwortung und eigene Vorsorge für jeden Einzelnen von steigender Bedeutung.

 

Die Altersvorsorge in Deutschland baut traditionell auf die drei Säulen

  • Gesetzliche Altersvorsorge,
  • Betriebliche Altersvorsorge und
  • Private Altersvorsorge

 

auf.

 

Die Einführung der Riester-Reform im Jahr 2001 und das Inkrafttreten des Alterseinkünftegesetzes zum 01. Januar 2005 führten zu einer Verschiebung im Altersvorsorgesystem. Aus diesem Grunde wird neuerdings nicht nur vom "Drei-Säulen-Modell" sondern vom so genannten "Drei-Schichten-Modell" gesprochen. Mit der Einführung von Schichten bekommen insbesondere die betriebliche Altersvorsorge und die Riester-Rente durch die staatliche Förderung einen höheren Stellenwert gegenüber der gesetzlichen Altersvorsorge. Das Schichtmodell setzt sich wie folgt zusammen:

 

 

Die Entscheidung für eine Altersversorgung erfolgt zwischen den drei angebotenen Schichten und den damit verbundenen Möglichkeiten. Die Entscheidung für eine Schicht und ein bestimmtes Produkt der Altersvorsorge ist von den Zielen, persönlichen Voraussetzungen und der Risikobereitschaft jedes Einzelnen abhängig. Pauschale Empfehlungen sind dabei oftmals nicht zielführend.

 

Rufen Sie uns an, sofern Fragen zur Altersvorsorge bestehen. Wir stehen Ihnen unter den nachfolgenden Telefonnummern

 

 

  • Ralf Kirchhoff, Uslar       Telefonnummer: 05571 / 52 26 oder
  • Heinrich Runge, Erfurt    Telefonnummer: 0361 / 65 46 988

 

oder unter dem unten aufgeführtem Kontaktformular gerne für Rückfragen zur Altersvorsorge zur Verfügung.

 


     
Betreff: *
Ihre Nachricht: *
Vor-, Nachname: *
Straße, Nr.: *
PLZ, Ort: *
Telefon:  
E-Mail: *
 
   

Hinweis: Die Inhalte dieser Seiten sind allgemein gültig und nicht auf individuelle Bedürfnisse abgestimmt. Grundlage für den Abschluß einer Versicherung kann nur ein ausführliches persönliches Beratungsgespräch sein. Rechtsverbindliche Bestimmungen können ausschließlich den Versicherungsbedingungen des jeweiligen Versicherers entnommen werden. Unter www.gdv.de (Homepage Gesamtverband der deutschen Versicherungswirtschaft e.V.) erhalten Sie weitere Informationen.